La Pirata – Burning Ice Cold IPA

La Pirata - Burning Ice Cold IPA Tasting kaufen

Sorte: IPA
Brauerei: La Pirata Brewing
Name: Burning Ice
ABV: 7,5 %
Rating: 8,5/10

Das “Burning Ice” von La Pirata Brewing aus Spanien ist ein IPA mit 7,5 % ABV.

Aussehen:
Im Glas erblickt das Bier in einem hellen bernsteinfarben mit normal ausgeprägter dichter Schaumkrone.

Geruch:
In die Nase steigen ausgeprägte Aromen von Kokosnuss, Maracuja, frischem Gras, Weisswein, Vanille, Reis und Honigmelone.

Geschmack:
Der Antrunk gestaltet sich weich und cremig und präsentiert sich durch eine frische erhöhte Rezenz.

Der Nachtrunk ist von vorneherein sehr grasig, kräftige Konosnuss, süße Vanille und Honigmelone ziehen nach. Hinten raus kommt das Bier mit einer überraschend starken Hopfenbittere daher.

Fazit:
Ein wunderbares erfrischendes und zugleich sehr aromareiches IPA mit ordentlich Bitterkeit aus Spanien!

Bericht von Tim Etscheid
https://craftbeerfluesterer.de/

Braumanufaktur Hertl – Milky Grapefruit NEIPA

Braumanufaktur Hertl – Milky Grapefruit NEIPA Tasting kaufen

Pampelmuse aus der Dose…aber nicht zu knapp

Da ist er wieder, der Franken-Braumeister und Impfstoff-Guru aus Schlüsselfeld. Bisher hat David Hertl sein Versprechen gehalten und mindestens ein neues Bier, jeden Monat herauszubringen. Ein neuer Sud ist das „Milky Grapefruit NEIPA“. Also ein New England IPA mit Laktose und zugesetztem Grapefruitsaft. Gebraut wurde beim Binkert in Breitengüssbach, unter anderem mit den Hopfensorten BRU 1, Citra BBC und Galaxy.

Cremiges Milkshake und ein erfrischender Spritzer Grapefruit? Volltreffer! Mein Milky Grapefruit NEIPA ist eine Strandparty in flüssiger und unwiderstehlicher Form!

Der Sommer ist da und mit ihm erreicht Euch ein New England IPA, das die spritzige Frische und feine Säure der Grapefruit mit der cremigen Süße eines Milchshakes vereint.

Also ein Strand-Hopfen-Smoothie mit 7,2% Alkohol ist zu erwarten.

Ins Glas fließt ein pastellgelbes, milchig getrübtes Bier mit einer zu Beginn voluminösen, cremigen und weissen Schaumkrone.

In der Nase, wer hätte es gedacht, sticht die Grapefruit schon heraus, lässt aber auch weitere fruchtige Aromen wie Zitrone und Limette hinzu.

Im Antrunk cremig und weich, aber auch schon mit dem prickelnden Pampelmusen-Schorle Eindruck. Die Fruchtsäure macht sich auf der kompletten Rezeptorenebene und dem retronasalen Bereich breit und fällt auch in das Genick der durchaus cremigen Rezens. Ein bisschen erinnert mich der Geschmack an eine Zitrus-Gummibärchen Sorte. Der Abgang ist dann immer noch Grapefruit beladen, aber auch die Hopfenbittere sagt mal Hallo.

Fazit: Wer auf Grapefruit oder allgemein Zitrusfrüchte steht, kommt hier natürlich voll auf seine Kosten. Dazu ein prickelnder Schuss Karbo und der Hopfen-Schorle-Smoothie ist perfekt. Mir vielleicht einen Touch zu viel des Ganzen, in der großen Dose.

Sommelier-Quickpass/ Facts:

Alc. 7,2%

Hopfen: BRU-1, Citra BBC, Galaxy

Besondere Zutat: Grapefruitsaft

Glas-Empfehlung: Spiegelau IPA-Glas

Food-Pairing: Parmesan, Spaghetti Carbonara, Flammkuchen mit Speck ,Zitronensorbet

HoppiThek GbR -Die BierExperten-

Mad Scientist – Jam 92

Mad Scientist - Jam 92 Tasting kaufen

Sorte: Imperial IPA
Brauerei: Mad Scientist
Name: Jam92
ABV: 9,2 %
Rating: 8/10

Nach Jam52, Jam72, kommt nun Jam92, ein IPA, wie seine Vorgänger, nur stärker im Alkoholgehalt von Mad Scientist aus Ungarn.

Aussehen:
Im Glas erblickt das Bier in einem hellen bernsteinfarben mit normal ausgeprägter Schaumkrone.

Geruch:
In der Nase sammeln sich feine Aromen an Piniennadeln, Hingmelone, Grapefruit und Maracuja.

Geschmack:
Der Antrunk gestaltet sich weich und cremig.
Auch geschmacklich sticht die süßliche Honigmelone wunderbar durch, Noten von Maracuja, Ananas und Grapefruit schmiegen sich daran an.
Waldige Pinie kommt zum Ende hin nochmal durch. Mit einer moderaten Hopfenbittere findet das Bier sein Finish.

Fazit: Mein bisher liebstes IPA aus dieser 3er Reihe. Honigmelone find ich immer spannend, diese ergänzt sich hier gut mit den tropischen Früchten.

https://craftbeerfluesterer.de/
https://www.instagram.com/craftbeerfluesterer/

Basqueland / Great Nation Brewing Collab – Peanut Butter Prophecy

Basqueland / Great Nation Brewing Collab - Peanut Butter Prophecy Tasting kaufen

Das Peanut Butter Prophecy Collab von Basqueland Brewing und Greatnotion Brewing erscheint in einem schwarzen Farbton in unserem Glas. Aus der braunen Schaumkrone erheben sich malzige Noten an Erdnussbutter, nussigen Röstmalzen und Schokolade. Der intensive Antrunk kombiniert geröstete Erdnüsse, getrocknete Früchte und Bitterschokolade mit Laktose und dezent salzigem Lakritz. Im öligen Abgang wird der volle Körper des Imperial Pastry Stout von einer weichen Kohlensäure und leicht süssen und kräutrigen Malznoten super abgerundet😉
Cheers🍻

Tasting von
https://www.hopfenfuechse.de/
https://www.instagram.com/hopfenfuechse/?hl=de

NEIPA Gave Me Tits – Yankee & Kraut

NEIPA Gave Me Tits - Yankee & Kraut Tasting kaufen
Das NEIPA Gave Me Tits – DDH NEIPA von Yankee & Kraut zusammen mit Beer Bastards aus Bulgarian, gehopft mit Ekuanot Cryo Hops, Sabro Cryo Hops und Simcoe Cryo Hops. Das NEIPA leuchtend strahlend gelb und blickdicht im Glas. In der Nase Zitrus- und Tropenfrüchte mit grasigen Noten. Der Antrunk ist weich und fruchtig mit feiner Rezenz. Ananas, Mango, Melone und Limette mit Pinie und dezentem Kokosakzent. Charmant, opulente Östrogen … äh … Hopfenbombe. 😋🍻 Tasting Bericht von Bastian Klenke https://www.instagram.com/stilkampfarena/?hl=de

Salama – Supercharged Natural High

Salama - Supercharged Natural High Tasting kaufen

Die Reise nach Ozeanien

Wir gehen zurück nach Finnland, zurück zu unseren Freunden von Salama Brewing. Die brauen ja bekanntlich hopfenlastige Biere auf höchster Ebene. Heute haben wir dazu eine Reise ganz weit nach Südosten und zwar auf den australischen Kontinent. Eine Schubkarre voll Hopfen von dort kam ins „Supercharged Natural High“. Ein Triple NEIPA mit 10,0 Alkohol. Die Hopfensorten Galaxy, Enigma, Nelson Sauvin, Wai-ti, Rakau und Vic Secret sind tonangebend in diesem Bier.

Ab in die Taucherkleidung und runter ins Reef, so müsste das Motto für diesen Biermoment sein. Die tolle Unterwasserwelt genießen und nach der Anstrengung ein Hopfen-Kaltgetränk. Orangegelb, dickflüssig, trüb und mit weißem Schaum überzogen, fließt das TIPA ins Glas.

In der Nase schießt einem gleich eine Zitrusnote entgegen, die dann aber in der Nase eher in Richtung einer fruchtigen Weißweinschorle geht. Zudem kommt eine kräftige Frische auf.

Der Antrunk begeistert schon mit frischer, exotischer und fein säuerlicher Fruchtaromatik. Kiwi, Stachelbeere, grüner Apfel und weisse Trauben. Weißweinschorle trifft auf exotischen Fruchtcocktail. Im Hintergrund schwebt eine kräuterige Bittere mit. Welche wahnsinniger, grüner Hopfenmix. Am Gaumen bleibt viel davon übrig und man weiß nicht recht, ob es eher die Fruchtsäure oder die Hopfenbittere ist.

Fazit: Ein geniales TIPA. Wer auf OZ-Hopfen und eher traubenartige Hopfenaromen steht, ist hier genau richtig. Vielleicht einen Tick zu krass hopfig im Abgang, sonst wäre das hier eine 10 geworden.

9,0 HoppiPoints

Alc. 10,0%

Hopfen: Galaxy, Enigma, Nelson Sauvin, Wai-ti, Rakau, Vic Secret

Malz: Gersten-, Weizen-, Hafermalz

Glas-Empfehlung: Spiegelau IPA-Glas, Tropfenglas

Food-Pairing: Elsässer Flammkuchen, Quiche Lorraine, würziger Käse, Zwiebelsuppe

Salama Brewing – Supercharged Natural High

Blechbrut – Open Secret

Blechbrut - Open Secret Tasting kaufen

Das Open Secret Double IPA von Blech.Brut, gehopft mit Citra, Talus und Strata. Satt gelb und hazy im Glas mit weißer Schaumkrone, dazu Noten von tropischen und Zitrusfrüchten in Kombination mit einem grasig-harzigen Akzent und einer Idee Salbei und Erdbeeren.
Der Antrunk ist weich und vollmundig mit feiner Rezenz. Ein cremiges Mundgefühl, opulente, saftige Hopfenaromen und eine durchaus knackige Bitterkeit, die noch lange im Abgang nachklingt.
Dass Blech.Brut Keativbier kann, ist auf jeden Fall ein offenes Geheimnis!
Abgeliefert.
😍🍻

Bericht von
https://www.instagram.com/stilkampfarena/?hl=de

Coconut Magarita – Mad Scientist

Coconut Magarita - Mad Scientist Tasting kaufen

Die Coconut Magarita von Mad Scientists: eine Imperial Gose gebraut mit Kokosnuss- und Limetten-Pürree und Limettenkonzentrat. Im Glas zeigt sich die Gose milchig-gelb und komplett blickdicht. In der Nase betört die investive Mischung aus Kokosnuss und Zitrusnoten. Der Antrunk ist weich und fruchtig mit mittlerer Rezenz. Die Limetten übernehmen direkt und fluten den Mundraum mit ihrer Frische und Säure. Die Laktose und das Kokosnuss-Pürree federn die knackige Säure ab und geben der “Margarita” ein weiches und cremiges Finish. Hinten raus staubtrocken mit adstringierenden Mundgefühl und cremiger Kokosnuss.
Eine wunderbare Interpretation!
Beschreibung von Bastian Klenke
Link zu Instagram
https://www.instagram.com/stilkampfarena/?hl=de

Reichenauer Inselbier – Callista

Reichenauer Inselbier - Callista Tasting kaufen

Das Bier für die besonderen Momente
Geniessen und erleben! Das ist das Motto der Reichenauer Inselbier. Von der schönen Insel Reichenau, im Süden unseres größten, deutschen Binnengewässers, dem Bodensee. Und eine Idylle ist es auf jeden Fall auf die Insel zu kommen und dort dann eine sehr leidenschaftliche, kleine und regional verwurzelte Craftbeer-Brauerei zu erleben. Mit bewährten Klassikern, aber auch kreativ gebrauten Specials. Ein Bier von der Insel, mit Zutaten aus der Region. Projekte wie das Bier zur Bio-Musterregion Bodensee und für mehrere Biershops, bilden einen weiteren Foodprint in der deutschen Bierszene. Zum Alumni-Stammtisch der Deutschen Bierakademie-Absolventen, gab es Anfang Juli ein Tasting Special, wo das folgende Bier noch übrig geblieben war.

Das „Callista“ ist wie der Name schon vermuten lässt ein Bier, was mit viel Callista-Hopfen gebraut wurde. Und zwar ein kalt gehopftes Lager, bei dem aber auch Tettnanger Tradition mit ins Rezept durfte. Bei 10,5°Plato Stammwürze und 4,1% Alkohol, sind wir mit den harten Facts schon durch und können uns ganz auf den Insel-Moment freuen.

Stellt Euch vor, ihr sitzt auf einem genütlichen Tretboot und treibt über den sonntäglichen, eher ruhigen Bodensee. Die Frühsonne lässt das Wasser glitzern und Ihr habt einfach Lust auf ein Bier. Wollt aber natürlich, weil es emotional auch so schön ist, ein regionales Bier trinken, aber nicht gleich den Tag schon nach dem Genuss für beendet erklären. Da kommt das Callista doch ganz gelegen.

Ein schönes, naturbelassen-trübes Bier fließt ins Glas und die fast cremige, weisse Schaumkrone rundet den leckeren Blickfang ab.

In die Nase strömen sogleich fruchtige, zitrische Aromen, aber auch eine wunderbare Frische, die sogar Lust darauf macht, das Bier einfach so aus der Flasche zu genießen. Stilecht mit dem Prost zu Euren Leuten auf dem Boot.

Wir genießen jedoch aus dem Glas und spüren auch beim Antrunk, diese schon angedachte Frische. Wow..spritzig, zitrisch und wild sprudelt das Hopfengetränk in unseren Mund. Ein wahres Feuerwerk auf der Zunge. Zitrone, Aprikose und ein Schuss roter Beeren, streiten sich um die Vorherrschaft. Retronasal bekommt man bei der erhöhten Kohlensäure sehr viel mit und es fällt schwer sich nicht einfach direkt auf den nächsten Schluck zu stürzen. Ein eher leichter, malziger Körper endet in einer kräuterigen und fein herben Hopfenbittere.

Fazit: Das Bier für den Ersten, oder auch den Letzten Genussmoment des Tages. Frisch, fruchtig, nachhaltig und sehr gut trinkbar.

8,5 HoppiPoints

Sommelier-Quickpass und Facts:

Alc. 4,1%

Stammwürze 10,5°Plato

Bittereinheiten 23IBUs

Hopfen: Callista, Tradition

Malz: Pilsener, Münchener, Caramell

Glas-Empfehlung: Willibecher, Tulpe

Food-Pairing: Scharfe Fleischgerichte, BBQ, Gemüsecurry, asiatische Küche.

HoppiThek GbR -Die BierExperten-

Feyer Nyul – West Coast IPA (alkoholfrei)

Feyer Nyul - West Coast IPA (alkoholfrei) Tasting kaufen

Sorte: West Coast IPA (alkoholfrei)
Brauerei: Feyer Nyul
Name: Sober IPA
ABV: <0,5 % Rating: 7/10 Das "Sober IPA" stellt ein alkoholfreies West Coast IPA von Feyer Nyul aus Ungarn dar. Aussehen: Im Glas zeigt sich ein helles bernsteinfarben mit gut ausgeprägter dichter leicht beiger Schaumkrone. Geruch: In die Nase treten Aromen von verschiedenen Kräutern, Grapefruit und Zuckerkulör in Verbindung mit einer ausgeprägten Malzigkeit. Geschmack: Der Antrunk gestaltet sich weich und cremig. Auch der Nachtrunk wird von Kräutern, sowie nun auch verschiedenen Gewürzen dominiert. Dazu stößt Pinie, sowie Grapefruit. Alles wirkt gut eingebettet in einen passenden Malzkörper. Hinten raus flacht das Bier etwas ab und es entsteht eine angenehme Hopfenbittere. Fazit: Ein alkoholfreies IPA für den West Coast - Liebhaber. Sicher hinten raus nicht so kräftig bitter, wie das sonst der Fall ist. Aber ein feiner Vertreter für die alkoholfreie Variante! www.craftbeerfluesterer.de www.instagram.com/craftbeerfluesterer/